Statistik Wo die Welt in Ordnung ist

els 23.06.2017

Zum ersten Mal überhaupt hat die Verwaltung dem Kreßberger Gemeinderat jetzt eine polizeiliche Kriminalstatistik vorgelegt, die der Jahre 2012 bis 2016. Das Fazit: Kein Grund zur Unruhe! In der Summe 40 Delikte wurden im vergangenen Jahr erfasst (Vorjahr 52). Damit kommen hochgerechnet 1029 Straftaten auf 100 000 Einwohner, eine Belastung, von der Großstädte nur träumen. 13 Sachbeschädigungen stellen das Gros der Delikte dar, gefolgt von zehn Diebstählen, acht Betrugsfällen und fünf Körperverletzungen. Auch einen Umweltfrevel und ein Rauschgiftdelikt hatte die Kripo zu bearbeiten. Nur vier Täter waren jünger als 21 Jahre – eine überschaubar akzeptable Bilanz.