Untermünkheim Wird Kochertal-Gaststätte Bürgersaal oder Fitness-Center?

Außenansicht der Kochertalgaststätte vor der Sanierung.
Außenansicht der Kochertalgaststätte vor der Sanierung. © Foto: Oliver Färber
Untermünkheim / SEL 26.03.2013
Die Kochertal-Gaststätte in Untermünkheim ist seit November geschlossen. Gemeindeverwaltung und Tura verhandeln über die künftige Nutzung.

Die Kochertal-Gaststätte in der Kochertalhalle Untermünkheim gehört je zur Hälfte der Gemeinde und dem Sportverein Tura. Aus Sicht des Vereins soll die Gaststätte nicht mehr verpachtet werden. "Der Erlös war zu gering", sagt Horst Marlok, Sprecher des Tura-Vorstandes. Gemeinde und Tura wollen nun gemeinsam ein Konzept erarbeiten, wie die Räumlichkeiten, zu denen neben Küche und Schankraum auch zwei Kegelbahnen und ein Wohnbereich gehören, genutzt werden können. In der jüngsten Gemeinderatssitzung ließ Bürgermeister Christoph Maschke anklingen, er könne sich dort einen Bürgersaal vorstellen. Im Tura wird dies anders gesehen, dort gibt es Überlegungen, die Räume weiter sportlich zu nutzen. Wie Tura-Vorsitzender Horst Marlok durchblicken lässt, sei unter anderem ein Fitness-Center im Gespräch, das sich vorwiegend an Ältere richtet.

Marlok erinnert an die Sportplatzkonzeption in den 1970-er Jahren, als die Kochertalhalle und damit auch die Sportgaststätte gebaut wurde. "Damals ging man davon aus, dass der Sportplatz dort gebaut wird, wo jetzt die Wohnsiedlung Auäcker III geplant wird", ganz in der Nähe der Hallen. Dies zerschlug sich und die Sportplätze wurden an der Schule gebaut - weitab der Gaststätte.