Rot am See Wind-Runde mit den Bayern

Rot am See / HAZ 27.02.2013

Die Gemeinde Rot am See grenzt an Bayern - und hat zumindest in Sachen Windkraft bis jetzt keine guten Erfahrungen mit dem Nachbarn gemacht: "Dort interessiert sich offenbar niemand für Projekte in Württemberg", sagte Bürgermeister Siegfried Gröner im Gemeinderat.

Das soll sich jetzt ändern: Demnächst sitzen amtliche Planer aus den Kreisen Schwäbisch Hall und Ansbach an einem Tisch und stimmen die Windrad-Pläne entlang der Landesgrenze ab.

Siegfried Gröner rechnet im Übrigen nicht damit, dass alle bisherigen Potenzialflächen letztendlich auch genehmigt werden können: Allein beim Regionalverband Heilbronn-Franken seien bei der intensiven Prüfung von 138 Arealen in der Region nur 66 Gebiete für Windräder übrig geblieben.

Themen in diesem Artikel