Die Schulsanierung und Schulerweiterung der Wilhelm-Sandberger-Gemeinschaftsschule in Honhardt sei ein wichtiges Zukunftsprojekt für die Gemeinde Frankenhardt, sagte Bürgermeister Jörg Schmidt beim Spatenstich und erinnerte an die knappe Entscheidung bei der Schulreform. „Mit der Unterstützung der Landtagsabgeordneten und dem Einsatz von Landrat Gerhard Bauer konnte im Jahr 2014 die Genehmigung der Gemeinschaftsschule durch das Kultusministerium erreicht und die drohende Schulschließung verhindert werden.“

Eine Schule vor Ort sei ein Pluspunkt für die Wohnqualität einer Gemeinde. Deshalb stehe der Gemeinderat einstimmig hinter dieser Investitionsentscheidung von der auch die künftigen Generationen profitierten.

Crailsheim

Die Gemeinschaftsschule in Honhardt wird von Schülern aus der Gemeinde Frankenhardt und den Umlandgemeinden, vor allem aus Stimpfach, Crailsheim und Fichtenau, besucht und hat dadurch eine stabile Zweizügigkeit in allen Jahrgängen erreicht. Dadurch ergibt sich ein vermehrter Raumbedarf. Mehr Platz wird nun durch Umbauten im Bestand und durch eine Aufstockung des Gebäudes geschaffen. Gleichzeitig wird das Schulhaus umfangreich saniert. heißt es in einer Pressemitteilung.

Gute Zusammenarbeit

Bürgermeister Jörg Schmidt bedankte sich bei Pfarrer Michael Jag für die gute Zusammenarbeit und die Unterstützung durch die evangelische Kirchengemeinde. Auf dem Gartengrundstück der Kirche darf die Gemeinde einen Lagerplatz einrichten.

Schulleiter Stefan Waldmann hob die positive Schulentwicklung der Wilhelm-Sandberger-Schule in Honhardt hervor. Er bedankte sich bei der Gemeindeverwaltung und dem Gemeinderat für die Unterstützung und die Investitionsentscheidung.
Die Gesamtkosten für die Schulsanierung und Schulerweiterung betragen rund 6,4 Millionen Euro. Die Gemeinde erhält Fördermittel von Bund und Land in Höhe von rund 2,7 Millionen Euro. Im Gemeindehaushalt müssen voraussichtlich rund 3,6 Millionen Euro finanziert werden.
Gebaut werden soll nach der Planung von Architekt Günther Obinger bis in das Jahr 2022 in vier Bauabschnitten. Im ersten Abschnitt, der bis Anfang 2021 dauert, werden ein Anbau, ein Innenhof und eine Schulbücherei gebaut. Anschließend wird der Verwaltungsbereich saniert und es werden Klassenzimmer aufgestockt. Zuletzt wird die Mensa umgebaut und das Bestandsgebäude saniert.