Wie sich Gemeinde und Kirche die Kosten teilen

SWP 05.03.2014

Vertrag Im August vergangenen Jahres hat der Michelbacher Gemeinderat beschlossen, mit der Landeskirche die Nutzung der Michelbacher Hallen durch das Evangelische Schulzentrum neu zu regeln. So zahlt die Kirche künftig mehr für die Nutzung der Rudolf-Then-Halle und beteiligt sich stärker an den Investitionen für die Schulturnhalle. An deren Einnahmen wird die Schule beteiligt.

Abstriche Das Schulzentrum ist künftig nicht mehr an den Einnahmen der Then-Halle beteiligt. An den laufenden Betriebskosten der Rudolf-Then-Halle (Personal, Heizung, Reinigung, Wasser, Strom und Versicherungen) beteiligt sich das Schulzentrum mit 35 statt wie bisher mit 25 Prozent. Die Gebäudekosten übernimmt die Gemeinde. Investitionen in die Schulturnhalle werden geteilt: Für Maßnahmen über 10000 Euro übernimmt das Schulzentrum die Hälfte, ansonsten zahlt es nur 25 Prozent. Das Schulzentrum hat keinen Anspruch auf die Sportplätze.

Brandschutz kommt teuer