Langenburg WFG erwirtschaftet Polster von rund 77000 Euro

Langenburg / CUS 25.07.2015
Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) des Landkreises Schwäbisch Hall hat im Jahr 2014 einen Überschuss von 152426 Euro erwirtschaftet. Geschäftsführer Helmut Wahl berichtete im Kreistag.

"Mit einem Gewinnüberschuss von rund 77000 Euro gibt es nun ein kleines Polster", sagte Helmut Wahl in der vergangenen Sitzung des Kreistags in der Stadthalle in Langenburg. Das Polster entsteht, wenn der Überschuss aus dem Jahr 2014 mit dem Verlust aus dem Jahr 2013 verrechnet wird, der 75383 Euro betrug. Die größten Umsätze wurden demnach im Bereich der Solarenergie erzielt, nachdem 2013 kein so gutes Jahr war, sei 2014 zufriedenstellend ausgefallen. Betriebskostenzuschüsse der Sparkasse Schwäbisch Hall-Crailsheim und der Volks- und Raiffeisenbanken im Landkreis seien als Grundfinanzierung der WFG sehr wichtig. Wichtige Themen beim Blick nach vorne seien Ausbau des schnellen Internets, Windenergie, Netze Regionalstrom und Klimaschutzprojekt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel