Bundestagswahl Wer wird denn nun drittstärkste Kraft?

Der Schüler Simon bei der Abgabe seiner Stimme.
Der Schüler Simon bei der Abgabe seiner Stimme. © Foto: Schule
Gaggstatt / pm 21.09.2017

Die Spannung steigt bis zum Sonntagabend, 18 Uhr. Wer macht als drittstärkste Kraft das Rennen nach der CDU und der SPD? Die Grünen, Die Linke, die FDP oder doch die AfD? Die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe der Johannes-Gutenberg-Schule, Gemeinde Rot am See in Kirchberg/Gaggstatt, haben die Wahl schon hinter sich. Aber sie müssen sich ebenso gedulden mit der Veröffentlichung der Ergebnisse.

Bei der Juniorwahl wird die Bundestagswahl 2017 unter realistischen Bedingungen simuliert. Es gibt Wahlbenachrichtigungen, ein Wählerverzeichnis, einen Wahlraum, eine Wahlkabine und eine Wahlurne. Auch die Schüler entscheiden sich mit einer Stimme für den Erstkandidaten und mit der Zweitstimme für eine Partei. Die Wahlzettel sind identisch mit den richtigen Wahlzetteln des Wahlkreises Hohenlohe. Im Unterricht wurden die Wahlprogramme und Kandidaten unter die Lupe genommen.

 Nach der letzten Bundestagswahl 2013 haben alle drei vertretenen Bundestagsabgeordneten die Johannes-Gutenberg-Schule besucht, um aus ihrem Alltag in Berlin zu berichten.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel