Weniger Energieverbrauch

SWP 26.02.2013

Gespart Der Landkreis will im Krankenhaus zusätzlich thermoaktive Decken und eine Kühlung einbauen (243000 Euro); auch eine Lichtsteuerung (77000 Euro) sei heute laut Verwaltung üblicher Baustandard. Zu den Passivhauskomponenten zählen auch dreifach verglaste Fenster.

Gerechnet Mit den Passivhauskomponenten würde der Kreis jährlich Betriebskosten in Höhe von 14370 Euro einsparen. In 40 Jahren wäre die Investition amortisiert.

Geplant Der Krankenhausneubau soll 53,976 Millionen Euro kosten. Das Land beteiligt sich mit einem Festbetrag in Höhe von 26 Millionen Euro. Abzüglich der Küche (1,6 Millionen Euro), die gleichzeitig als Schulküche dienen soll, bleiben für den Kreis 26,376 Millionen Euro.