Projektchor Weihnachtslieder bei 35 Grad - für Benefiz-CD

Schrozberg / Sabine Franz 24.08.2018
Harald Beibl und sein Projektchor haben während der Sommerhitze die neunte Benefiz-CD aufgenommen.

„Merry Christmas and a Happy New Year“, erklang es an den heißen Tagen mehrstimmig im Musik-Studio Harald Beibl in Schrozberg. Damit die neue Benefiz-CD rechtzeitig zur Adventszeit fertig wird, haben der Musikschulleiter und sein 42-köpfiger Projektchor im Hochsommer Weihnachtslieder aufgenommen.

Die Hobby-Sänger sind das gewohnt, immerhin ist es bereits die neunte Scheibe innerhalb von knapp zwei Jahrzehnten. Heuer waren die Bedingungen zeitweise extrem: „Ich kann mich nicht erinnern, dass wir dabei jemals eine solche Knallhitze hatten“, sagt Harald Beibl. Als das Thermometer draußen über 35 Grad Celsius anzeigte, waren es im Studio gefühlt mindestens zehn Grad mehr. So heiß ist es momentan nicht einmal in der Sahara.

Bei der Aufnahme der Bass-Stimmen sangen fünf Männer auf engem Raum 19 Weihnachtstitel ein. „Im Schweiße unseres Angesichts“, formuliert es Produzent Robert Schröder. Länger als eine halbe Stunde am Stück war das nicht auszuhalten. So legten sie regelmäßig Pausen ein, tranken eimerweise Wasser und Kaffee aus Weihnachtstassen.

Die Schweißperlen dienen einem guten Zweck. „Das Geld aus dem CD-Verkauf fließt zu hundert Prozent an ,Hilfe für kranke Kinder‘“, erklärt Beibl. Dadurch kamen für die Stiftung in der Uni-Kinderklinik Tübingen seit 1999 insgesamt 80.000 Euro zusammen. Weder der Musikschulleiter noch die Sänger verdienen daran, vielmehr investieren sie viele Stunden Arbeit. Zahlreiche private und gewerbliche Unterstützer finanzieren die Produktionskosten für Tontechniker, Studioaufnahmen, GEMA und mehr.

Beibl ist mit seinen Chormitgliedern regelmäßig in Tübingen zu Gast, um für die Kinder zu singen. Dort begegnen sie Schicksalen, die unter die Haut gehen: Kleine Menschen kämpfen mit den Nebenwirkungen einer Chemotherapie oder warten dringend auf ein Spenderorgan. Erklärtes Ziel von „Hilfe für kranke Kinder“ ist es, Betroffene bestmöglich zu behandeln, beraten und begleiten. Auch letzte Wünsche erfüllt die Stiftung.

Von der neunten Ausgabe der CD „Fröhliche Weihnachten“ wird es insgesamt 1800 Exemplare geben. Aus den Restbeständen fast aller Vorgänger-Alben ist zudem noch eine limitierte Anzahl erhältlich. Nummer acht war bronzefarben, die neueste soll im silbernen Gewand erscheinen. Das hat einen Grund: „Die letzte wird dann golden, so ist der Plan“, sagt Harald Beibl. Der Aufwand für ihn ist jedes Mal erheblich, trotzdem bleibt das Benefiz-Projekt sein Herzensanliegen. Daher fällt es ihm schwer, sich auf ein Ende festzulegen. „Wenn’s gesundheitlich passt, gibt’s vielleicht auch noch Platin“, räumt der 61-Jährige ein. Harald Beibl und Robert Schröder haben den Anspruch,  jede Scheibe ein bisschen besser als die vorige zu machen. Nachdem nun die Stimmen im Kasten sind, geht es ans Bearbeiten und Abmischen. Sämtliche fertigen Daten übermitteln sie im Oktober online an ein Presswerk. Unter den 19 Coversongs sind volkstümliche Schlager, Pop- und Rockstücke: „Endlich Weihnachtszeit“ von den Paldauern, „This Holy Night“ von Liz Mitchell und „Mary’s boy child“ von Boney M. zählen dazu. Harald Beibl hat sie alle neu arrangiert.

Zu Gast auf Weihnachtsmärkten

In der Adventszeit ist er mit dem Projektchor auf Weihnachtsmärkten und anderen Veranstaltungen zu Gast. Dieses Jahr sogar erstmals auf dem Nürnberger Christkindlesmarkt. Für die gute Sache wechseln die Musiker manchmal zwischen den Temperatur-Extremen: Sommerhitze bei den Aufnahmen, klirrende Kälte während der Auftritte im Freien. Glücklicherweise waren die letzten Dezember eher mild, erinnert sich der Musikschulleiter.

Das Alter der Zuschauer reicht ungefähr von fünf bis 90 Jahren. Viele sind so begeistert, dass sie sich gleich die Lieder auf CD ins Wohnzimmer holen. Der frühere Schrozberger Bürgermeister Klemens Izsak sagte einmal zu Beibl: „Wir haben daheim einen Berg Weihnachts-CDs, aber es laufen immer nur Ihre.“

Info Am Samstag, 24. November, um 19 Uhr präsentieren Harald Beibl und der Projektchor die neue Benefiz-CD „Fröhliche Weihnachten 9“ im Kultursaal Schrozberg.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel