Mainhardt Was in Hütten möglich ist

Ortstermin im Mai 2013 in Hütten mit Martina Bürk, Harald Ebner und BI-Chef Jürgen Nehls. Archivfoto: Weigert
Ortstermin im Mai 2013 in Hütten mit Martina Bürk, Harald Ebner und BI-Chef Jürgen Nehls. Archivfoto: Weigert
KOR 14.02.2014
In Sachen Ausbau der L 1050 hat sich offensichtlich einiges getan. Bürgermeister Damian Komor möchte darüber beim Bürgerforum informieren.

Der Ausbau der Landesstraße L 1050 in Hütten beschäftigt den Mainhardter Rat, den Ortschaftsrat und die Bürgerinitiative Hütten seit etlichen Jahren. Die Bürgerinitiative hat auch schon hiesige Landtagsabgeordnete sowie den Grünen-Bundestagsabgeordneten Harald Ebner vor Ort geholt, um ihre Pläne für die vor ihnen geforderte Umgehung vorzustellen. Doch schon bei dem Termin Ende Mai 2013 war unschwer zu erkennen, dass die Umgehung in weiter Ferne ist. Eher schienen ein innerörtlicher Ausbau und weitere verkehrsberuhigende Maßnahmen möglich zu sein. Im September 2012 hat Bürgermeister Damian Komor gemeinsam mit Ortsvorsteherin Martina Bürk und der Bürgerinitiative über Situation informiert.

"Seitdem ist einiges passiert. Wir haben zahlreiche Gespräche geführt und selbst die mobile Verkehrsschau des Landes Baden-Württemberg war im Oktober vor Ort. Die Ergebnisse der Gespräche möchten wir im Rahmen einer Informationsveranstaltung präsentieren", schreibt Komor. Info Die Veranstaltung im Dorfgemeinschaftshaus Hütten am Montag, 17. Februar, beginnt um 19 Uhr.