Bildergalerie Walters halten Schwäbisch-Hällische Landschweine ...

Marion und Frank Walter mit ihren Schweinen der Rasse "Schwäbisch-Hällisches Landschwein" auf der Waldweide. Die Schweine werden zusätzlich mit Eicheln gefüttert und als Premiumfleisch über die Bäuerliche Erzeugergemeinschaft vermarktet. Das Paar plant, bei Jungholzhausen einen tiergerechten Schweinestall mit Strohlagerhalle zu bauen.
© Foto: Ufuk Arslan
Schwäbisch Hällische Landschweine im Wald bei Jungholzhausen. Sie sind ein halbes Jahr auf der Waldweide und bekommen im Herbst zusätzlich Eicheln zur Mast. Sie gehören der Familie Walter. Mit auf dem Foto: Marion und Frank Walter, die auf der Höhe bei Jungholzhausen einen Stall für 1490 Schweine bauen wollen. Dagegen gibt es Widerstand aus Zottishofen und Jungholzhausen.
© Foto: Elisabeth Schweikert
Schwäbisch Hällische Landschweine im Wald bei Jungholzhausen. Sie sind ein halbes Jahr auf der Waldweide und bekommen im Herbst zusätzlich Eicheln zur Mast. Sie gehören der Familie Walter. Mit auf dem Foto: Marion und Frank Walter, die auf der Höhe bei Jungholzhausen einen Stall für 1490 Schweine bauen wollen. Dagegen gibt es Widerstand aus Zottishofen und Jungholzhausen.
© Foto: Elisabeth Schweikert
Schwäbisch Hällische Landschweine im Wald bei Jungholzhausen. Sie sind ein halbes Jahr auf der Waldweide und bekommen im Herbst zusätzlich Eicheln zur Mast. Sie gehören der Familie Walter. Mit auf dem Foto: Marion und Frank Walter, die auf der Höhe bei Jungholzhausen einen Stall für 1490 Schweine bauen wollen. Dagegen gibt es Widerstand aus Zottishofen und Jungholzhausen.
© Foto: Elisabeth Schweikert
Schwäbisch Hällische Landschweine im Wald bei Jungholzhausen. Sie sind ein halbes Jahr auf der Waldweide und bekommen im Herbst zusätzlich Eicheln zur Mast. Sie gehören der Familie Walter. Mit auf dem Foto: Marion und Frank Walter, die auf der Höhe bei Jungholzhausen einen Stall für 1490 Schweine bauen wollen. Dagegen gibt es Widerstand aus Zottishofen und Jungholzhausen.
© Foto: Elisabeth Schweikert
Schwäbisch Hällische Landschweine im Wald bei Jungholzhausen. Sie sind ein halbes Jahr auf der Waldweide und bekommen im Herbst zusätzlich Eicheln zur Mast. Sie gehören der Familie Walter. Mit auf dem Foto: Marion und Frank Walter, die auf der Höhe bei Jungholzhausen einen Stall für 1490 Schweine bauen wollen. Dagegen gibt es Widerstand aus Zottishofen und Jungholzhausen.
© Foto: Elisabeth Schweikert
Schwäbisch Hällische Landschweine im Wald bei Jungholzhausen. Sie sind ein halbes Jahr auf der Waldweide und bekommen im Herbst zusätzlich Eicheln zur Mast. Sie gehören der Familie Walter. Mit auf dem Foto: Marion und Frank Walter, die auf der Höhe bei Jungholzhausen einen Stall für 1490 Schweine bauen wollen. Dagegen gibt es Widerstand aus Zottishofen und Jungholzhausen.
© Foto: Elisabeth Schweikert
Schwäbisch Hällische Landschweine im Wald bei Jungholzhausen. Sie sind ein halbes Jahr auf der Waldweide und bekommen im Herbst zusätzlich Eicheln zur Mast. Sie gehören der Familie Walter. Mit auf dem Foto: Marion und Frank Walter, die auf der Höhe bei Jungholzhausen einen Stall für 1490 Schweine bauen wollen. Dagegen gibt es Widerstand aus Zottishofen und Jungholzhausen.
© Foto: Elisabeth Schweikert
Landkreis Hall / 06. Oktober 2018, 00:00 Uhr

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer journalistischen Digitalangebote. Dies beinhaltet Faktoren zur Benutzerfreundlichkeit, die Personalisierung von Inhalten, das Ausspielen von Werbung und die Analyse von Zugriffen. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Weitere Infos, auch zur Deaktivierung von Cookies, lesen Sie in unseren Datenschutzhinweisen.