Wallhausen Wald und Menschen

Wallhausen / PM 03.04.2013
Unter dem Thema "Der Wald im Sommerlicht" wird morgen eine Ausstellung mit Arbeiten von Gunter Baier im Rathaus Wallhausen eröffnet.

Gunter Baier aus Bovenzenweiler betreibt seit rund 20 Jahren eine Malschule mit wöchentlichem Unterricht und ist in dieser Funktion Begleiter, Betreuer und Initiator von Malkursen in verschiedenen Einrichtungen wie Volkshochschule, Jugendtreff und Pflegeheim. Auf diese Weise initiierte er schon über 40 Kunstausstellungen. Im Rathaus Wallhausen ist er dagegen mit einer Einzelausstellung vertreten.

Ursprünglich Mechaniker von Beruf, erwarb er auf dem zweiten Bildungsweg den akademischen Grad des Diplom-Pädagogen für Kunst. In seinem Herzen ist er immer Künstler und Arbeiter geblieben; bewusst verzichtet er auf moderne technische Hilfsmittel wie Handy oder Computer.

Das Hauptthema der Ausstellung im Rathaus Wallhausen ist "Der Wald im Sommerlicht", ergänzt durch das Thema "Menschen in der Landschaft". Den Malstil kann man nach Aussage von Gunter Baier ungefähr zwischen Impressionismus und Expressionismus einordnen, auf der ständigen Suche nach dem Spiel von Licht, Schatten und Farbe. Dabei kann das eine oder andere Bild auch einmal farblich überhöht (übertrieben) "daherkommen".Info Die Vernissage findet am morgigen Donnerstag, 4. April, um 18 Uhr statt. Die Laudatio hält Manfred Glemser, für die musikalische Umrahmung sorgen Daniel Herter und Stefani Weber. Die Ausstellung ist bis Ende Juni zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen.