Mainhardt Vortrag: Brandgefahr im alten Rom

Mainhardt / SWP 07.08.2013

In der Hauptstadt des römischen Imperiums war die Brandgefahr hoch: Die Häuser standen eng beieinander, beleuchtet wurde mit offenen Feuern, im Sommer gab es wenig Wasser. Was die Verwaltung Roms gegen diese Gefahr unternahm, darüber referiert Michaela Köhler am Mittwoch, 7. August, 19 Uhr, im Römermuseum.