Region Von Stetten trifft Soldaten aus Hohenlohe

Sein erster Auslandseinsatz war im Kosovo: Militärpfarrer Gerhard Kern aus Kupferzell.
Sein erster Auslandseinsatz war im Kosovo: Militärpfarrer Gerhard Kern aus Kupferzell.
Region / DYK 30.03.2012
Der Hohenloher Bundestagsabgeordnete Christian von Stetten will deutsche Soldaten in Afghanistan besuchen. Unter ihnen ist von Stettens älterer Bruder Richard, der dort als Stabsoffizier dient.

Im Vorfeld der nächsten Entscheidung des Deutschen Bundestages zur Verlängerung des Afghanistan-Einsatzes der Bundeswehr will der Künzelsauer Bundestagsabgeordnete von Stetten die deutschen Soldaten besuchen. Er reist mit einigen Parlamentariern nach Mazar-e-Sharif in Nordafghanistan und trifft dort auch seinen Bruder Richard, einen Oberstleutnant, der im Stab des dortigen Regionalkommandos Nord (RC North) unter der Führung von Generalmajor Erich Pfeffer eingesetzt ist.

Er arbeitet dort Tür an Tür mit dem Crailsheimer Hauptmann Jürgen Zeiher. Der in Künzelsau aufgewachsene Oberstabsarzt Dr. Michael Neumann führt dort den Sanitätseinsatzverband. Und noch ein Hohenloher war bis vor kurzem in Afghanistan: Der evangelische Militärpfarrer Gerhard Kern ist vor drei Monaten in seinen Heimatort Kupferzell zurückgekehrt. Die Gespräche mit den deutschen Soldaten seien eine wichtige Voraussetzung für die Entscheidung im Bundestag, die im Sommer wieder ansteht. "Kein Abgeordneter macht sich die jährlich zu treffende Entscheidung leicht", betont von Stetten.