Unfall Von selbst gesägtem Baum erschlagen

SWP 04.01.2013
Nachdem ein 44-jähriger Mann gestern nicht nach Hause gekommen war, fand man ihn begraben unter einem Baum, den er zuvor gefällt hatte.

Am Mittwochnachmittag war ein 44-jähriger Mann in einem Waldstück bei Braunsbach mit Baumfällarbeiten beschäftigt. Wie die Polizei berichtet, versuchte der Mann an einem Steilhang einen Baum zu fällen. Offensichtlich wurde der 44-Jährige von dem gefällten Baum getroffen. Dabei wurde es so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Der Leichnam des Mannes wurde erst nach 18 Uhr entdeckt, nachdem der 44-Jährige nicht nach Hause gekommen war. Zur Bergung des Leichnams in dem unwegsamen Gelände mussten die Freiwillige Feuerwehr Braunsbach und Ilshofen eingesetzt werden.