Oberrot Vier spannende Stunden lang gereizt, was das Blatt hergab

CD 03.02.2014

28 Freunde des Kartenspiels, darunter Gäste von der Feuerwehr, des Sonntagmorgen-Stammtischs, vom FCO sowie Mitglieder und Freunde des Vereins fanden kürzlich den Weg ins Clubheim des Tennisclubs Oberrots zum elften Preisbinokel-Turnier. Das war Teilnehmerrekord. Bei diesem Wettbewerb galt es, in drei Runden mit jeweils zwölf Spielen den Meister im Binokel zu finden. Vier Stunden lang wurde ausgereizt, was das Blatt hergab. Den ersten Platz (100 Euro) belegte am Ende Herrmann Isenmann mit 8371 Punkten vor Maximilian Benz auf Platz 2 (50 Euro) mit 7697 Punkten. Die Bronze-Medaille (40 Euro) ging an Wolfgang Benz mit 6904 Punkten.

In der "ewigen Tabelle" belegt Gotthilf Steinle mit elf Teilnahmen und 65 768 Punkten nun Rang eins, gefolgt von Valentino Cirigliano mit 64 722 Punkten auf Rang zwei bei ebenfalls elf Teilnahmen. Den dritten Rang belegt Manfred Benz mit 64 712 Punkten bei zehn Teilnahmen. Bernhard Benz, Martin Müller und Karl Grün belegen die Plätze vier, fünf und sechs (zehn Teilnahmen).