Blaufelden Veto gegen ein Windkraft-Areal

HAZ 30.01.2014

Die guten nachbarschaftlichen Beziehungen zwischen Blaufelden und Rot am See dürften auch nicht durch ein "Veto" aus Blaufelden gegen ein Vorranggebiet für Windräder getrübt werden.

Das rund 58 Hektar große Areal liegt nördlich von Brettenfeld zu beiden Seiten der Bundesstraße 290 unweit des Schuckhofes und erstreckt sich über die Gemarkung beider Gemeinden. Der größte Teil des potenziellen Windkraft-Gebietes zählt zum Hoheitsgebiet von Rot am See.

Der Gemeinderat von Blaufelden hat sich jetzt auf Vorschlag von Bürgermeister Klaus Köger einstimmig dafür entschieden, bei der obligatorischen Anhörung zum Flächennutzungsplan der kommunalen Nachbarschaft darum zu bitten, auf dieses Areal zu verzichten - "Blaufelden wäre sonst eventuell von Windrädern umzingelt", wie Bürgermeister Köger sagte.