Nieselregen, geschlossene Geschäfte, eine leergefegte Innenstadt. Während sich viele Menschen wegen der Corona-Beschränkungen nicht treffen können, kommt eine Gruppe von 50 und 60 Teilnehmern jeden Montag zur Mahnwache zusammen. Zu der ruft die Haller Gruppe „Querdenken 791“ auf.
So auch am vergangenen Montag. Fast kein Teilnehmer trägt eine Maske. Es wird aber durchgesagt, auf Abstände zu achten. Die Versammlung steht unter Beobachtung ...