Michelbach Trocha bleibt Kommandant

Einsatz wie früher: Mitglieder der Michelbacher Feuerwehr bedienen beim Magazinfest die historische Spritze. Archivfoto: Ernst-Walter Hug
Einsatz wie früher: Mitglieder der Michelbacher Feuerwehr bedienen beim Magazinfest die historische Spritze. Archivfoto: Ernst-Walter Hug
SWP 07.02.2013
Wahlen standen bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Michelbach an: Dabei wurde die Führung wiedergewählt. Aber der Feuerwehrausschuss agiert künftig in neuer Besetzung.

Bei der Hauptversammlung stand ein regelrechter Wahlmarathon an. Die Mitglieder der aktiven Mannschaft wählten den Kommandanten und dessen Stellvertreter sowie die Mitglieder des Feuerwehrausschusses und die Kassenprüfer. Nach einem langen Wahlabend standen die Ergebnisse fest: Als Kommandant wurde André Trocha mit einer eindeutigen Mehrheit in seinem Amt bestätigt, genauso sein Stellvertreter Michael Allmendinger.

Dem Feuerwehrausschuss gehören nun Heiko Unfried, Alexander Fritz, Mathias Ebert, Jan Unfried, Nico Götz und Johannes Wassermann an. Andreas Fritz und Matthias Dietrich wurden von der Hauptversammlung zu den Kassenprüfern ernannt.

Trocha berichtete aus dem vergangenen Jahr: Die Feuerwehrleute hatten 17 Einsätze zu bewältigen. Dabei handelte es sich um sieben Brände, drei technische Hilfeleistungen und sieben Einsätze, zu denen die Feuerwehr gerufen wurde, weil es irgendwo rauchte und die Brandmeldeanlage ausgelöst wurde. "Qualmendes und kohlendes Essen ohne Lichterscheinung", nannte Trocha scherzhaft diese Art von Einsatz.

Außerdem sicherten die Kameraden beim Drei-Berge-Lauf den Verkehr, stellten bei der SWR1-Disco die Brandsicherheitswache und bei der alljährlichen Sonnwendfeier den Brandschutz. Auch an Lehrgängen und Fortbildungen beteilgte sich die Wehr: So besuchten einige Wehrleute den mobilen Brandübungscontainer, gingen auf ein Übungswochenende nach Stetten am kalten Markt und drei von ihnen besuchten ein Training für Fahrer von Feuerwehrfahrzeugen.