Gerabronn Traktoren-Geschicklichkeitsfahren: Eine Gaudi, die zum Fest gehört

ERZ 05.03.2014
Für die einen ist es eine Frage der Ehre, für die anderen ist es einfach eine Gaudi: Beim Traktoren-Geschicklichkeitsfahren sind am Dienstag 33 Piloten und fünf Pilotinnen an den Start gegangen, um sich im Umgang mit Gaspedal und Bremse, Kupplung und Lenkrad zu messen.

Auf dem Gelände des Lagerhauses und darum herum sind dabei alte Hasen wie Richard Mücke aus Seibotenberg oder Willi Kellermann aus Dünsbach, die schon seit Jahrzehnten kein Schlepperrennen auslassen, ebenso an den Start gegangen wie hoffnungsvolle Nachwuchsfahrer. "Das gehört einfach zum Pferdemarkt dazu", sagte der 62-jährige Richard Mücke, der mit seinem achten Platz in der Seniorenklasse "nicht ganz zufrieden" war.


In der Juniorenklasse haben am besten abgeschnitten: 1. Fabian Reiß, Brettenfeld (154 von 160 möglichen Punkten); 2. Michael Kraft, Unterweiler (148); 3. Holger Hähnle Morstein (148).

In der Seniorenklasse gab es folgende Ergebnisse: 1. Uli Brück, Seibotenberg (151); 2. Walter Kraft, Unterweiler (148); 3. Volker Hintermaier, Blaufelden (147).

Bei den Damen sieht die Rangfolge folgendermaßen aus: 1. Kerstin Gronbach, Michelbach/Heide (133); 2. Nicole Manz, Feucht (128); 3. Susanne Häfner, Michelbach/Heide (128).


Viele hundert Besucher in Gerabronn auf den Beinen - Zwischenfall beim Festzug