Mainhardt Teckel für Fleiß belohnt

Die Teckel mit ihren Herrchen und Frauchen nach der erfolgreich bestandenen Begleithundeprüfung. Privatfoto
Die Teckel mit ihren Herrchen und Frauchen nach der erfolgreich bestandenen Begleithundeprüfung. Privatfoto © Foto:  
Mainhardt / SWP 25.07.2015
Acht Dackel haben vor kurzem in Mainhardt-Bubenorbis einen Begleithundekurs absolviert. Es war die erste Aktion dieser Art seit langer Zeit.

Wie die Sektion Hohenlohe-Franken des Dachshundclubs schreibt, sei es dem besonderen Einsatz von Ausbilder Klaus-Peter Lahde zu verdanken, dass man einen geeigneten Übungsplatz bekommen habe. Somit habe die Sektion nach langer Zeit wieder einen Begleithundekurs mit abschließender Prüfung durchführen können.

Der Kurs zur Vorbereitung auf die Begleithundeprüfung habe bereits am 23. März begonnen. "Neun kleine Dickköpfe sollten auf Folgsamkeit und Gehorsam trainiert werden", heißt es von den Dackelzüchtern. Für die Führer hieß das, diesen sonst sehr selbstständig arbeitenden Hunden im konsequenten Handeln und mit sehr viel Geduld das Hundeeinmaleins des guten Benehmens beizubringen.

Der Prüfungstag begann mit angenehmem Wetter, eine Voraussetzung für gute Arbeit mit den Dackeln. Klaus-Peter und Gabi Lahde hätten alles perfekt bis ins letzte Detail organisiert, und damit ebenfalls eine Grundvoraussetzung für ein gutes Gelingen geschaffen, heißt es weiter. Viele Helfer hätten ihr Bestes gegeben.

Als Richterin Ursula Griesbach um 8.30 Uhr das Vereinsheim betrat, war alles perfekt vorbereitet, und die Prüflinge standen in den Startlöchern. Herrchen und Frauchen bemühten sich, Ruhe auszustrahlen, da der kleine schlaue Dackel sofort merkt, wenn etwas anders ist und dann ebenfalls nervös wird. Es standen acht Teckel mit ihren Hundeführern auf dem Platz und zeigten, was sie in 15 Übungswochen gelernt hatten.

Die Begleithundeprüfung setzt sich aus den Teilen Gehorsam, Führersuche und Warten vor Gebäuden sowie Wasserfreudigkeit zusammen. Vier Stunden später war es geschafft: Alle kamen von der letzten Station, dem Maibacher See, erschöpft, aber zufrieden zurück. Den großen Pokal für den Tagessieger konnten "Lina von der krummen Weide" und ihr Frauchen Ellen Ehrlich mit nach Hause nehmen.

Info Weitere Infos zur Arbeit des Dachshundclubs gibt es bei Ausbilder Klaus-Peter Lahde unter Telefon 0170/8061390.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel