Beruf Technolino"-Projekt : Erfahren, was der Papa schafft

Begeisterte Kindergartenkinder, kocher-plastik-Geschäftsführer Martin Schneider (links) und Ausbildungsleiter Heinz Waldenmaier.
Begeisterte Kindergartenkinder, kocher-plastik-Geschäftsführer Martin Schneider (links) und Ausbildungsleiter Heinz Waldenmaier. © Foto: kocher-plastik
CSCH 23.05.2013
Mit zwei Präsenten für die beiden Kindergärten in Sulzbach und Laufen in Form von großen Technikkoffern hat vor zweieinhalb Jahren alles angefangen. Inzwischen ist "Technolino" der Renner.

Im Jahr 2010 hat Bernd Hansen, Chef der kocher-plastik Maschinenbau GmbH, das Projekt "Technolino" ins Leben gerufen. Die Intention: Bereits Kinder im Vorschulalter lassen sich für Technik begeistern. Inzwischen kann das Unternehmen von seinem vierten "Technolino"-Tag berichten, der kürzlich bei der kocher-plastik für Spannung sorgte. Kinder der Vorschulgruppen aus den Kindergärten Sulzbach und Laufen kamen, sahen, machten mit - und waren begeistert! Große Augen gab es hier und dort.

Ausbildungsleiter Heinz Waldenmaier, stellvertretender Ausbildungsleiter Eduard Joos und einige der Lehrlinge zeigten den Kindern jeweils in zwei Gruppen - einmal vormittags und einmal nachmittags - zunächst das Unternehmen. Während dieser Besichtigungstour war allerhand zu sehen. Vom maschinellen Schleifen, Bohren, Fräsen über Schweißen bis hin zur Herstellung der weltbekannten "bottelpack"-Flaschen aus den komplexen Verpackungsanlagen - das komplette Programm konnte verfolgt werden. Ein echtes Highlight war, dass die Jungen und Mädchen ihren Eltern oder Verwandten bei der Arbeit zusehen durften - und am Ende stellte manches Kind begeistert fest: "Papa, jetzt weiß ich, was du schaffst!"

Auf spannender Entdeckungsreise durch den Betrieb

Anschließend ging es in die Vesperpause. In der Kantine standen schon verschiedene Leckereien bereit. Der Nachtisch mit Keksen trug offensichtlich am besten zur Stärkung bei.

Nach der Besichtigungstour mit kindgerechter Erklärung ging es ab in die Lehrwerkstatt. Jedes Kind hatte die Aufgabe, einen Hasen-Schlüsselanhänger aus Blech zu entgraten und zurechtzufeilen; danach wurde noch der Name eingelasert - und fertig war das schöne Stück! Die ganz Schnellen in der Gruppe konnten noch ihre Geschicklichkeit und Motorik an Schraubplatten unter Beweis stellen.

Die Welt der Technik kindgerecht präsentiert

Glücklich und zufrieden gingen die jungen Leute zurück in die Kindergärten. Fazit: Es hat wieder allen richtig Spaß gemacht!

Und "Technolino" geht weiter! Die Termine im Juni sind gebucht. Heinz Waldenmaier und einer der Lehrlinge von kocher-plastik werden wieder in die Kindergärten in Sulzbach und Laufen gehen und Technik kindgerecht und hautnah präsentieren. Zweimal im Jahr gibt es solche "Technolino"-Tage - jeweils im Wechsel bei der kocher-plastik und in den Kindergärten.

Was dieses Jahr im Kindergarten konstruiert wird? Heinz Waldenmaier verrät zwar nicht alles - aber immerhin: Es geht um luftangetriebene Autos, und es gibt ein Autorennen. Wie soll das funktionieren? Wir werden berichten.