Gerabronn Super-Mabios erkämpfen ihr Abitur

61 junge Leute haben in diesem Sommer ihr Abitur am Gymnasium Gerabronn bestanden und kamen zum Gruppenfoto zusammen.
61 junge Leute haben in diesem Sommer ihr Abitur am Gymnasium Gerabronn bestanden und kamen zum Gruppenfoto zusammen. © Foto: Carola Unbehauen
Gerabronn / swp 25.07.2018
61 junge Menschen haben am Gymnasium Gerabronn die Reifeprüfung bestanden und sind jetzt verabschiedet worden. Marie Geisbusch ist mit einem Noten-Schnitt von 1,0 die Jahrgangsbeste.

Das Abimotto „M-ABI-O – Odyssey – Level 12 completed“ hing groß über der Bühne. Um kurz nach 19 Uhr liefen die stolzen Abiturienten in die Stadthalle ein. Der Begrüßung der Moderatoren Carina Schumm und Linus Rappold folgte die Rede des Schulleiters Jörg Uhrhan.

Die heutigen Abiturienten starteten als 75 Fünftklässler im Schuljahr 2010/11 am Gymnasium. Nach mehreren Zu- und Abgängen erreichten 61 jetzt ihre Hochschulreife. Jörg Uhrhan schloss mit vielen guten Wünschen für die nächsten Level, die sogar noch anspruchsvoller würden.

Es folgten der Dank der SMV, vertreten durch Christina Abzieher und Nils Schickner. Die Lehrer freuten sich unter anderem über Gutscheine für die Freilichtspiele, einen Fußballfan-Shop und Pflanzen. Neben dem Kulturprogramm, das die Musikkurse gestalteten, beglückwünschte auch der Elternbeirat die Abiturienten. Außerdem wurden die Lehrer Theresa Schuster und Jörg Engelbrecht verabschiedet, die beide am Ende des Schuljahres das Gymnasium verlassen, Engelbrecht nach 37 Jahren in Gera­bronn.

Zeugnisausgabe als Höhepunkt

Die Höhepunkte des Abends waren die Zeugnisausgabe sowie die Verleihung der Preise für besondere Leistungen. In der Jahrgangsrede zog Lisa Götzelmann Parallelen zwischen dem Abimotto und dem Jahrgang. Selbstironisch gestand sie ein, dass die Abi­turienten nicht nur für die Schule, sondern tatsächlich auch für das Leben gelernt hätten. Sie fasste zusammen, dass die Abiturienten sehr von der Schulzeit profitiert hätten.

Jahrgangsbeste mit 1,0: Marie Geisbusch. Für besonders gute Leistungen wurden Lisa Götzelmann, Marie Geisbusch und Naemi Ott geehrt. Preisträger: Marie Geisbusch (Latein-Preis), Naemi Ott, Hannah Dobrautz, Ellen Bauer, Lisa Götzelmann (Englisch-­Preis), Hannah Dobrautz (Spanisch-Preis), Marie Geisbusch (Geografie-Preis), Hanna Bauer, Simon Gröner, Sven Heim, Marius Uhl (Sport-Preis), Marie Geisbusch (Geschichtspreis des historischen Vereins Hohenlohe-­Franken), Roman Eieroff, Naemi Ott (Gemeinschaftskunde-Preis), Roman Eieroff, Marie Geisbusch, Linus Rappold (Preis der deutschen physikalischen Gesellschaft), Roman Dieroff, Linus Rappold, Marie Geisbusch, Lisa Götzenmann, Janine Müller (Preis der deutschen Mathematiker-­Vereinigung), Naemi Ott (Scheffel-Preis), Naemi Ott, Linus ­Rappold, Ellen Bauer, Roman Dieroff, Lisa Götzenmann, Marie Geisbusch (E-Fellows-Stipendium), Marie Geisbusch, Lisa Götzelmann (vorgeschlagen für Studienstiftung des deutschen Volkes), Marissa Oettel und Hanna Meissner (Stipendium Cusanus-Werk).

Die Abiturienten des Jahrgangs 2018 in Gerabronn

Frank Adam, Patrick Arndt, Fabienne Bader, Vivienne Bader, Ellen Bauer, Hanna Bauer, Lucca Bauer, Celina Birg­han, Luisa Brändle, Benedict Brümmer, Lucas Burkholz, Marco Ciaciuch, Konrad Dengler, Roman Dieroff, Hannah Dobrautz, Ferdinand Dreher, Xenia Ent, Julia Fischer, Marie Geisbusch, Lisa Götzelmann, Lynn-Sophie Gronbach, Simon Gröner, Miriam Hahn, Jonas Hanselmann, Lea Häuser, Sven Heim, Jaël Höllwarth, Nadine Huppauer, Martin Ibach, Paul Killat, Sina Kowalke, Stefanie Kraft, Sean Krauß, Nick Lauckner, Tim Maier, Ole Mayer, Hannah Meissner, Anna-Sophie Miesner, Laura Moll, Janine Müller, Marissa Oettel, Naemi Ott, Linus Rappold, Tobias Reipert, David Rode, Laura Rothenberger, Lisa Rüeck, Robin Rummler, Manuel Sarembe, Elena Schlumberger, Lea Schmidt, Karina Schumm, Leonie Schürl, Adrian Tauberschmidt, Marius Uhl, Lena Uhrebein, Kai Wagner, Elias Wendt, Fenja Wierich, Mona Wolf und Carl Zolk.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel