580 Millionen Euro sollen im Jahr 2020 in den Erhalt des Straßennetzes von Baden-Württemberg fließen. Das hat jetzt die Landesregierung bekanntgegeben. Das Geld wird auf mehr als 320 Projekte verteilt. Darunter sind auch acht Maßnahmen im Landkreis Hall.

Geld gibt es für die Fahrbahndeckenerneuerung der B14 bei Mainhardt (2,4 Kilometer) und der B19 bei Gaildorf Bröckingen (1,5 Kilometer). Bei Schrozberg wird die L1022 über Speckheim, Leuzendorf nach Bossendorf saniert. Diese Strecke ist 9,7 Kilometer lang. Entlang der Straßen sollen auch Durchlässe für Amphibien gebaut werden. Außerdem saniert wird die Landesstraße 1036 Langenburg-Bächlingen sowie Bächlingen-Nesselbach – eine Strecke von 4,2 Kilometer.
„Der Sanierungsstau im Land wird auch in Zeiten der Corona-Krise weiter konsequent abgebaut“, sagt Verkehrsminister Winfried Hermann zu den Plänen seines Hauses.