Auf der Autobahn 6 in Richtung Heilbronn ereignete sich am Dienstagnachmittag gegen 15.30 Uhr ein Auffahrunfall, bei dem zwei Lkw-Fahrer verletzt wurden.

Feuerwehr muss Fahrer bergen

Wie die Polizei mitteilt, erkannte ein Sattelzugfahrer zwischen den Anschlussstellen Wolpertshausen und Schwäbisch Hall zu spät ein Stauende und krachte auf der rechten Fahrspur auf einen vor ihm stehenden Sattelzug. Dieser wurde wiederum auf einen weiteren Sattelzug aufgeschoben. Die Fahrerkabine des Unfallverursachers wurde beim Aufprall so schwer deformiert, dass die Feuerwehr Ilshofen den Mann aus seinem Fahrzeug bergen mussten. Der schwerverletzte Mann wurde vom Rettungsdienst mit einem Rettungshubschrauber in eine Klink verbracht.

Der Fahrer des zweiten Sattelzugs wurde leicht verletzt. Die Autobahn wurde gesperrt und der Verkehr an der Anschlussstelle Wolpertshausen ausgeleitet. Autofahrer sollen die Umleitungsstrecke U44 benutzen.

Autobahn bis auf weiteres gesperrt

Die Feuerwehr Ilshofen war mit 32 Einsatzkräften und 6 Fahrzeugen im Einsatz. Da bei dem Unfall Kraftstoff auslief, musste die Fahrbahn gereinigt werden.

Die Autobahn in Richtung Heilbronn muss laut Polizei bis zur Bergung der Fahrzeuge bis auf weiteres gesperrt bleiben. Derzeit staut es sich auf etwa drei Kilometer (Stand 17.40 Uhr).

Das könnte dich auch interessieren: