Langenburg Marktplatz soll attraktiver werden

Der Platz unter den Linden könnte zu einem Treffpunkt werden.
Der Platz unter den Linden könnte zu einem Treffpunkt werden. © Foto: Erwin Zoll
Langenburg / Erwin Zoll 27.07.2018
Die Stadt will auf dem Markplatz in Langenburg mehr Spielmöglichkeiten aufbauen.

Unter den Linden auf dem Langenburger Marktplatz werden zwei Federwippen aufgestellt, auf denen Kinder spielen können. Nach einer teilweise kontroversen Diskussion folgte der Gemeinderat mit diesem Beschluss einer Anregung der Mutter-Kind-Gruppe Langenburg, die mehr Spielmöglichkeiten in der Stadt gefordert hatte. Wenn der Platz ausreicht, soll neben den beiden Wippen eine Boulebahn angelegt werden.

Bürgermeister Wolfgang Class wies darauf hin, dass nach neueren Richtlinien in der Hauptstraße die Höchstgeschwindigkeit auf 30 Stundenkilometer begrenzt werden kann.

Stadträtin Anette Sperber forderte ein Gesamtkonzept für die Spielplätze und setze sich dafür ein, mit der Sanierung des Marktplatzes so schnell wie möglich zu beginnen. Wolfgang Class hielt dem entgegen, die Sanierung des Marktplatzes, bei der die Anwohner einbezogen werden sollten, könne noch länger dauern, dagegen könne man mit den Wippen der Mutter-Kind-Gruppe kurzfristig entgegenkommen.

Der Beschluss für die Wippen fiel bei einer Gegenstimme (Anette Sperber) und einer Enthaltung (Jürgen Brück).

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel