Landkreis Spielen und arbeiten im Forst

Ein Rückepferd bei der Arbeit. Solche Szenen werden die Teilnehmer des Walderlebnistags am 9. Juni beobachten können. Privatfoto
Ein Rückepferd bei der Arbeit. Solche Szenen werden die Teilnehmer des Walderlebnistags am 9. Juni beobachten können. Privatfoto
Landkreis / SWP 23.05.2013
Das Forstamt des Landratsamtes Schwäbisch Hall organisiert für Sonntag, 9. Juni, einen Walderlebnistag. Er wird rund um die forstliche Ausbildungsstätte Sixenhof bei Bergbronn abgehalten.

"Entdecken Sie die Vielfalt der heimischen Forstwirtschaft", lädt Landrat Gerhard Bauer zum Walderlebnistag ein. Kinder und Erwachsene können bei der forstlichen Ausbildungsstätte viel entdecken, heißt es in einer Pressemitteilung des Haller Landratsamts.

Der Walderlebnistag beginnt mit einem ökumenischen Gottesdienst um 9.30 Uhr. Nach dem offiziellen Auftakt können die Besucher auf dem Walderlebnisparcours den Wald entdecken. Dort gibt es Mitmachstationen (etwa Balancieren auf Slack-Lines oder Werfen mit Tannenzapfen) sowie Informationstafeln, die Interessantes über die heimische Forstwirtschaft erklären, etwa über Baumarten oder verschiedene Lebensräume. Auf zwei Strecken - eine ist 1,6 Kilometer lang, eine 2,5 Kilometer - sind insgesamt 17 Stationen aufgebaut. Unternehmen aus der Region (etwa der Maschinenring) beteiligen sich mit eigenen Vorführungen an dem Tag. So sind zwischen 13 und 17 Uhr Forstwirte im Einsatz zu beobachten und es gibt waldpädagogische Aktionen für Kinder. Gezeigt wird, wie Bildhauer mit einer Motorsäge Kunstwerke erstellen, vorgeführt wird, wie ein mobiles Sägewerk arbeitet. Es gibt einen Mittagstisch sowie Kaffee und Kuchen. Parkplätze stehen nahe der Straße zur Verfügung und sind ausgeschildert.

Der Sixenhof