Kreuzberg Spezialitäten aus dem russischen Supermarkt

In bester Lage direkt am Berliner Platz findet sich der Mix-Markt mit Lebensmitteln aus Russland. Foto: Mathias Bartels
In bester Lage direkt am Berliner Platz findet sich der Mix-Markt mit Lebensmitteln aus Russland. Foto: Mathias Bartels
Kreuzberg / HOF 24.07.2013
Wodka und Käse aus Russland, polnische Pralinen oder rumänische Wurst - im Mix-Markt am Berliner Platz gibt es internationale Lebensmittel.

Rund 4000 Artikel stehen in den gut sortierten Regalen des Supermarktes der Kette Mix-Markt am Berliner Platz auf dem Kreuzberg. Überwiegend Importprodukte werden angeboten. Frische Waren aus der Obst- und Gemüseabteilung, täglich frischer Fisch und frisch gebackenes Brot zu günstigen Preisen locken Kundschaft aus nah und fern an.

"Es kommen natürlich Leute aus der Nachbarschaft zum Einkaufen, aber auch viele Auswärtige", berichtet Inhaberin Irina Burghardt, die gemeinsam mit ihrem Ehemann Alexander vor etwa einem Jahr die Filiale auf dem Kreuzberg übernommen hat. "Wir haben aber auch viele Kunden aus Schwäbisch Hall, Gaildorf oder Feuchtwangen. Die erkennt man dann leicht an den vollen Einkaufswagen", verrät die Filialleiterin.

Was die vielköpfige Kundschaft auf den Kreuzberg lockt, sind die Lebensmittel, die direkt aus Russland, Polen und Rumänien importiert werden. Hier finden Migranten ganz einfach den "Geschmack ihrer Heimat".

Mehr als 110 Mix-Märkte gibt es in Deutschland. Der Markt auf dem Kreuzberg mit seinen elf Mitarbeitern deckt eine große Region ab. Der nächste Supermarkt mit osteuropäischem Warenangebot befindet sich erst in Aalen.