Kirchberg SPD im Kreis: Zufrieden mit Bürgervotum

Kirchberg / SWP 14.06.2013
Der Kreisvorstand der SPD hat sich in Kirchberg zur konstituierenden Sitzung getroffen. Die Genossen diskutierten die Ergebnisse von Bürgerumfragen.

Nikolaos Sakellariou, der SPD-Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete, stellte die Umfrageergebnisse der grün-roten Landesregierung vor: 63 Prozent der Befragten in Baden-Württemberg waren demnach sehr zufrieden mit der derzeitigen Landesregierung, schreibt die SPD in ihrer Pressemitteilung über die Kreisvorstandssitzung. Bei der Sonntagsfrage kamen Grüne und SPD auf zusammen 47 Prozent - wie bei der Landtagswahl vor über zwei Jahren. Sakellariou nahm auch zur Kenntnis, dass die Bildungspolitik in der Umfrage als Schwachpunkt bewertet wurde.

Wie Sakellariou schreibt, sei das kein Grund, vom Ziel abzuweichen, das Bildungssystem im Land weiter zu reformieren. "Dass so große Veränderungen nach 58 Jahren CDU-Bildungspolitik auch zu Verwerfungen führen, die Unzufriedenheit hervorrufen, ist normal", so Sakellariou. Die Kritiker würden dennoch ernst genommen. Sakellariou verwies darauf, dass die Landesregierung seit Amtsantritt kein einziges Lehrerdeputat abgebaut habe. Ebenso seien 700 Deputate, die durch Beschlüsse der Vorgängerregierung eingesetzt, aber nicht durchfinanziert waren, erhalten geblieben.