Oberrot Spannende Begegnung Wald als Lern- und Erlebnisort für Kinder

Die Oberroter Kindergartenkinder mit Förster Martin Vogel im Wald. Privatfoto
Die Oberroter Kindergartenkinder mit Förster Martin Vogel im Wald. Privatfoto
Oberrot / SWP 14.02.2014
Die Großen vom Kindergarten "Pusteblume" in Oberrot erlebten unvergesslich schöne und informative Stunden im Wald beim Stiershof. Förster Martin Vogel machte den Tag zum Naturerlebnis.

Bei der Waldwanderung mit dem Förster Martin Vogel erfuhren die Kinder vieles über die Waldbewohner und Sie erkundeten den Lebensraum auch selbst. Sie lernten, was die bunten Graffitis an den Bäumen und Nummerncodes an liegendem Holz bedeuten und dass Papier aus Holz hergestellt wird.

Die zukünftigen Erstklässler entdeckten bei ihrem Aufenthalt im Wald einen Totholzbaum, der für unzählige Tier- und Pflanzenarten überlebensnotwendig ist - deshalb sei Totholz Leben, wie ihnen Vogel erklärte.

Der Förster zeigte den Kindern beim Waldspaziergang beispielsweise die verschiedenen Waldbäume, Hochstände, die Verstecke und Spuren der Wildschweine, sowie Fledermaus-Kästen. Die Großen waren neugierig und sehr interessiert dabei und nahmen den Lebensraum Wald mit all ihren Sinnen wahr.

Gespannt machte sich die Gruppe ganz leise auf die Suche nach typischen Tieren, die im Wald leben. Und tatsächlich konnten sie einige entdecken und benennen. Ein Waldarbeiter zeigte den Kindern, wie ein Baum gefällt wird und erklärte ihnen, was man dazu alles braucht.

Tief beeindruckt schauten alle dabei zu - und zur Erinnerung bekam jedes Kind eine kleine Baumscheibe mit nach Hause. Gemütlich ließen die Kinder diesen spannenden Tag in der warmen Waldhütte mit einem Vesper ausklingen.