Sulzbach-Laufen Sie liebt die Arbeit mit Zahlen

Gudrun Bauer mit ihrem Chef Bürgermeister Markus Bock (rechts) und seinem Amtsvorgänger Heinrich Krockenberger. Mit dem Altbürgermeister arbeitete die Kassenverwalterin über drei Jahrzehnte zusammen. Privatfoto
Gudrun Bauer mit ihrem Chef Bürgermeister Markus Bock (rechts) und seinem Amtsvorgänger Heinrich Krockenberger. Mit dem Altbürgermeister arbeitete die Kassenverwalterin über drei Jahrzehnte zusammen. Privatfoto
Sulzbach-Laufen / SWP 12.09.2013
Gudrun Bauer ist seit 40 Jahren im Dienste der Gemeinde Sulzbach-Laufen tätig. Am 1. September feierte die Kassenverwalterin mit ihren Kolleginnen und Bürgermeister Markus Bock ihr Dienstjubiläum.

Gudrun Bauer hat am 1. September 1973 ihre Ausbildung bei der damals noch ganz jungen Gesamtgemeinde Sulzbach-Laufen begonnen und wurde dann zum 18. September 1975 als Gemeindesekretärin in den festen Personalstamm übernommen. Zusammen mit dem langjährigen Bürgermeister a. D. Heinrich Krockenberger, Kämmerer Gerhard Weller, den Verwaltungsfachangestellten Ursula Kengeter und Sonja Ullrich gab es ein festes und beständiges Rathausteam über Jahrzehnte hinweg. Als junge und motivierte Mannschaft brachte man die damals noch junge Gemeinde Sulzbach-Laufen stetig voran.

Unzählige große und kleine Bauprojekte, die unter Federführung von Altbürgermeister Krockenberger umgesetzt wurden, liefen, was die finanzielle Abwicklung anging, über den Schreibtisch von Gudrun Bauer.

Zuverlässig, pflichtbewusst und stets akribisch führte sie nach dem Ausscheiden von Kassenverwalter Hermann Moll 1976 die Gemeindekasse. Nie gab es Grund zur Klage oder zu Beanstandungen.

Auf Nachfrage erklärte Gudrun Bauer, dass ihr schon immer der Umgang mit Zahlen Freude bereitet hätte und sie sich nie einen anderen Beruf gewünscht habe. Von Anfang an war klar, dass sie zur Gemeinde auf die Gemeindekasse wolle, allenfalls wäre noch eine Ausbildung bei einer Bank infrage gekommen.

Nach der Geburt ihrer Söhne Steffen und Sebastian reduzierte Gudrun Bauer ihren Arbeitsumfang. Über die Jahre hinweg wurde wegen des Arbeitsanfalls die wöchentliche Arbeitszeit dann wieder angehoben. Das junge Rathausteam von damals blieb konstant und beständig beieinander, und so war es Bürgermeister a. D. Krockenberger, der im Oktober 2006 einen Generationenwechsel auf dem Rathaus in Sulzbach mit seinem Eintritt in den wohlverdienten Ruhestand einläutete. Kurz darauf folgte ihm der langjähriger Kämmerer Gerhard Weller im Jahr 2008, Ursula Kengeter im Jahr 2011 und dann Sonja Ullrich im Jahr 2012. Zum Ende der Dienstzeit von Altbürgermeister Krockenberger war Gudrun Bauer noch im Rathaus die an Dienstjahren zweitjüngste Mitarbeiterin. Mittlerweile nun ist sie die dienstälteste Mitarbeiterin auf dem Rathaus und damit aber auch unersetzlich, was ihren Erfahrungsschatz, ihr Wissen um die Vorgänge in der Gemeindeverwaltung, die Erinnerung an frühere Projekte, aber auch ihr menschlich angenehmer, kollegialer Umgang und ihre Bürgernähe betreffen.

Gemeinderat und Gemeindeverwaltung dankten der Jubilarin für ihre langjährige Treue, ihr Engagement und ihre Einsatzbereitschaft zum Wohl der Gemeinde Sulzbach-Laufen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel