Kirchberg Seltener Schwarzstorch segelt am Bergsporn über der Jagst

Kirchberg / PM 13.05.2014

Elf Vogelfreunde aus Kirchberg haben kürzlich bei einer vogelkundlichen Führung des Nabu vor dem Bergsporn des Kirchberger Schlosses minutenlang einen Schwarzstorch über der Jagst segeln sehen. Ein Schwarzstorch gehört bestimmt nicht zu den üblichen Vogelarten heimischer Gärten, die in den letzten zehn Jahren bei der bundesweiten "Stunde der Gartenvögel" des Nabu beobachtet und gemeldet worden sind. Doch dieser faszinierend schöne und bis vor wenigen Jahren in Süddeutschland ausgestorbene Vogel tauchte plötzlich vor dem Steilabfall des Schlossbergsporns am Himmel auf. Nachdem sich der Wind gelegt hatte, segelten fast gleichzeitig auch ein Rotmilan, ein Mäusebussard und ein Graureiher über dem Tal. Selbst für den erfahrenen Vogelkenner Ulrich Hartlieb, der die Führung leitete, war die Beobachtung eine kleine Sensation. 35 Vogelfreunde haben Anfang Mai die drei vogelkundlichen Führungen des Nabu besucht.