Ilshofen Schweitzer geht in Ruhestand

Die Vor-Konfirmanden (vorne) haben den Gottesdienst mitgestaltet. Mit dabei sind auch (hinten, von links): Kurt Wolfgang Schatz, Elisabeth Giek-Schulz, Rudolf Schweitzer, Franz Gentner sowie Pfarrer Johannes Albrecht. Privatfoto
Die Vor-Konfirmanden (vorne) haben den Gottesdienst mitgestaltet. Mit dabei sind auch (hinten, von links): Kurt Wolfgang Schatz, Elisabeth Giek-Schulz, Rudolf Schweitzer, Franz Gentner sowie Pfarrer Johannes Albrecht. Privatfoto
Ilshofen / SWP 08.03.2013
Kürzlich ist der Religionslehrer Rudolf Schweitzer bei einem Gottesdienst in Oberaspach in den Ruhestand verabschiedet worden. Mehr als 20 Jahre hatte er an Schulen im Kirchenbezirk Hall unterrichtet.

Die Vor-Konfirmanden aus Oberaspach und Großaltdorf haben mit Pfarrer Dr. Johannes Albrecht den Familiengottesdienst in Oberaspach vorbereitet, bei dem der Religionspädagoge Rudolf Schweitzer feierlich aus seinem Dienst als evangelischer Religionslehrer verabschiedet wurde. Schweitzer ist in Oberaspach auch als Kirchengemeinderat aktiv. Schuldekan Kurt Wolfgang Schatz dankte Schweitzer für über 20 Jahre Dienst an Schulen im Haller Kirchenbezirk - zuletzt an der Haller Friedensbergschule und am Schulzentrum in Bühlertann. Der katholische Schuldekan Franz Gentner dankte dem 62-Jährigen für das stets kollegiale Miteinander und die lebendige Ökumene, die er in Bühlertann zusammen mit Schweitzer erlebt habe. Schuldekan Schatz würdigte den Religionspädagogen überdies als kompetente, glaubwürdige und dabei stets menschliche Lehrerpersönlichkeit: "Ihre Schülerinnen und Schüler werden Sie vor allem in Ihrer Menschlichkeit in guter Erinnerung behalten!"

Schweitzer wohnt in Unteraspach, ist Vater von fünf Kindern und hat sechs Enkelkinder. Für seine Familie sowie für sein Imkerei-Hobby möchte er nun im Ruhestand mehr Zeit haben.