Brettheim Schulfest der Grundschule Brettheim mit abwechslungsreichem Programm

Beim Schulfest der Grundschule Brettheim singen die Schüler das "Kindermutmachlied". Privatfoto
Beim Schulfest der Grundschule Brettheim singen die Schüler das "Kindermutmachlied". Privatfoto © Foto:  
PM 24.07.2015
Es war wieder so weit: Eltern, Großeltern, Freunde, Lehrer und Schüler der Grundschule Brettheim hatten sich in der Festhalle in Brettheim eingefunden, um das jährliche Schulfest zu feiern.

Mit dem "Kindermutmachlied" wurde das Fest eröffnet. Die Grundschulkinder sangen es, dirigiert von Pfarrer Michael Sarembe. Als Rektorin Martina Staubach einen Rückblick des Schuljahres vortragen wollte, wurde sie sogleich von zwei Viertklässlern unterbrochen. Statt des üblichen Rückblickes hatten sich die beiden ein Quiz nach Art von "Wer wird Millionär?" ausgedacht.

Dazu wurde Bürgermeister Siegfried Gröner auf die Bühne gebeten. Es sollte nun getestet werden, wie gut er sich in der Grundschule Brettheim auskennt. Etliche Fragen musste er beantworten und schlug sich, zum Vergnügen des amüsierten Publikums, ausgesprochen gut. Während des von Christina Graf und Lenz Dürr lustig vorgetragenen Beitrags erfuhr man nebenbei außerdem, was es mit dem Bobbycar auf der Bühne auf sich hatte: Es handelte sich um das weiße Auto von Rektorin Martina Staubach, das in der Waschanlage zu heiß gewaschen und eingegangen war. Mit ihrem trockenen Kommentar: "Das können die in der Werkstatt wieder aufblasen!", hatten die beiden Moderatoren die Lacher auf ihrer Seite.

Nachdem die Flötenkinder der dritten und vierten Klasse unter der Leitung von Martina Staubach ihr erlerntes Repertoire zum Besten gegeben hatten, traten die Tänzer der Steppaerobic-Gruppen von Iris Schüttler auf.

Nach der Verabschiedung der Religionslehrerin Claudia Sauerbrey wurde es Zeit, auch den Viertklässlern Ade zu sagen: Mit dem Wunsch für einen guten Start für die Schüler und größtmöglicher Gelassenheit für die Eltern verabschiedete sich Klassenlehrerin Christine Damm in einer emotionalen Rede von ihrer Klasse. Mit dem mittlerweile schon traditionellen "Tschüss und goodbye" wurden die Viertklässler zur Halle hinausbegleitet. Für sie beginnt nun ein neuer Abschnitt.

Das Fest ging nach dem offiziellen Teil auf dem Schulhof weiter. Auf die Kinder wartete eine spannende Spielstraße. Für die Gäste gab es noch die Gelegenheit, es sich bei Speisen und Getränken auf dem Schulhof gut gehen zu lassen.