Landkreis Schnee: Narren müssen sich warm anziehen

DYK 09.02.2013
Die Schneeschauer dauern auch übers Wochenende an, sagt der Westheimer Wetterfrosch Martin Melber voraus. Der Winter hat den Landkreis fest im Griff.

"Ich habe gerade mein Auto frei geschaufelt", berichtete Wettertechniker Martin Melber gestern Nachmittag von der Wetterwarte Stötten (bei Göppingen). Ein seltenes Wintergewitter hatte am Donnerstagabend dem ganzen Südwesten viel Schnee beschert. 27 Zentimeter misst Melber jetzt in Stötten, "alles schönster Pulverschnee".

Davon solls am Wochenende noch mehr geben: Es bleibe winterlich, sagt Melber voraus. "Bei Temperaturen um 0 Grad müssen sich die Narren warm anziehen." Am Wochenende und vor allem am Rosenmontag werde es weitere Schneeschauer geben, teilweise komme die Sonne raus. Im Mainhardter Wald und den Limpurger Bergen herrsche leichter Dauerfrost. Nachts sinke die Temperatur auf minus 8 Grad, stellenweise sogar auf minus 10 Grad. Gute Bedingungen für Wintersport: In Mainhardt, wo rund 20 Zentimeter Schnee liegen, soll ab heute die Fuxi-Loipe gespurt sein, teilt die Gemeinde mit. Der Großerlacher Skilift ist von 10 bis 22 Uhr geöffnet. In Freudenstadt im Schwarzwald liegen 31 Zentimeter Schnee, auf dem Feldberg 127 Zentimeter. Auf dem Klippeneck (Südwestalb) liegen 17 Zentimeter, in Öhringen 12 Zentimeter und in Westheim 10 Zentimeter. "Der Schnee bleibt auf den Höhen bis nächste Woche liegen", sagt Melber. Nur im Kochertal werde er bei knapp über 0 Grad antauen.