Landkreis Schäfer pflegen Aussichtspunkte im Landkreis

Landkreis / SWP 09.03.2013

Schäfer sichern die touristische Attraktivität des Hohenloher Landes. Jedoch haben die Schäfer damit zu kämpfen, im Winter genügend Futter zu bekommen, schreibt der Landschaftserhaltungsverband. Zum einen sei die ebene Grünlandfläche derzeit begehrt, so dass auch der letzte Schnitt im Herbst noch selbst gebraucht würde. Zum anderen wird im Herbst Gülle aufs Grünland ausgebracht - das Gras wird für die Schafe ungenießbar. Wie wichtig die Schäfer für die Landschaft sind, zeigt ein Blick auf die Ausflugsziele im Kreis. "Sie müssen nur mal darauf achten, wo die Aussichtsbänke stehen", regt der Michelbacher Schäfer Manfred Voigt an. Nämlich nicht zwischen Mais- und Weizenfeldern, sondern auf den Schafweiden. Wenn der Erhalt dieser Landschaften wichtig sei, müsse die Politik ausreichend Gelder dafür zur Verfügung stellen, fordern die Schäfer. Denkbar sei die Wiedereinführung der Mutterschafprämie, die Erhöhung der Landschaftspflegesätze oder eine finanzielle Unterstützung für die Altersabsicherung.