Blaufelden Roland Sohns lobt Einsatzfreude seiner Mitglieder

Ehrungen beim Liederkranz (von links): Roland Bach, Roland Sohns, Waltraud Fetzer, Rudolf Lindorfer, Erwin Bach, Waltraud Probst.
Ehrungen beim Liederkranz (von links): Roland Bach, Roland Sohns, Waltraud Fetzer, Rudolf Lindorfer, Erwin Bach, Waltraud Probst. © Foto: Ingrid Naser
PM 04.08.2015
Mit dem Lied "Am kühlenden Morgen, wenn alles noch ruht" von Robert Pracht hat der Männerchor des Liederkranzes Blaufelden kürzlich seine Hauptversammlung eröffnet.

Vorsitzender Roland Sohns berichtete, dass zur Zeit 23 Sängerinnen und Sänger im gemischten Chor singen und 13 Männer im Männerchor. 122 passive Mitglieder unterstützen den Verein.

Sohns bedankte sich dafür, dass bei den 28 Singstunden des gemischten Chors und den 20 Chorproben der Männer viele Sängerinnen und Sänger regelmäßig anwesend waren und lobte die Einsatzfreude der Aktiven. Sein besonderer Dank galt der Chorleiterin Swetlana Granson, den Vorstands- und Beiratsmitgliedern und dem Notenwart Wilhelm Götz.

Schriftführerin Waltraud Fetzer hielt Rückblick auf die Aktivitäten seit der letzten Hauptversammlung. Sie erinnerte unter anderem an die Teilnahme am Sommerfest des Pflegeheims Johannes-Brenz-Haus, den Jahresausflug zur Landesgartenschau in Schwäbisch Gmünd, die Auftritte beim Weihnachtsmarkt und in den Jahresschluss-Gottesdiensten in beiden Blaufelder Kirchen, den Auftritt bei der Einsetzung der neuen Bürgermeisterin, und an eine Weinprobe in Ingelfingen. Höhepunkt war das Jubiläums-Konzert zum 175-jährigen Bestehen des Liederkranzes.

Erwin Bach vom Chorverband Hohenloher Gau ehrte Waltraud Fetzer und Waltraud Probst für 40 Jahre treues und engagiertes Singen mit der silbernen Ehrennadel des Chorverbandes Hohenloher Gau. Waltraud Fetzer ist seit 1978 als Schriftführerin für den Verein tätig. Roland Bach und Rudolf Lindorfer wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt und so für ihre jahrelangen Verdienste um den Verein ausgezeichnet.

Der zweite Vorsitzende, Erwin Bach, regte an, einen Aufruf zu einem Projektchor "Männer in Gesamt-Blaufelden" zu starten, um so neue Sänger zu motivieren, im nächsten Jahr bei einem Frühlingskonzert mitzusingen.

In seinem Schlusswort bat Roland Sohns darum, durch regelmäßigen Singstundenbesuch die Arbeit des Liederkranzes voranzubringen.

Der gemischte Chor sang während des Abends das Lied "Bei einem Wirte wundermild, da war ich jüngst zu Gaste" und das Volkslied "Sah ein Knab' ein Röslein stehn", während der Männerchor mit "Wer hier mit uns will fröhlich sein" daran erinnerte, dass neben dem Singen die Geselligkeit nicht zu kurz kommen soll.