Region Roland Eisele neuer Chef im Polizeipräsidium

SWP 09.03.2016
Das Polizeipräsidium Aalen hat seit gestern wieder einen neuen Präsidenten. Innenminister Reinhold Gall ernennt Roland Eisele zum Chef der Behörde.

Mit der Besetzung des Amtes geht die Interimsphase im Leitungsbereich des Polizeipräsidiums Aalen, das die drei Landkreise Schwäbisch Hall, Ostalb und Rems-Murr umfasst, zu Ende. Die Stelle war seit dem Weggang von Polizeipräsident Ralf Michelfelder vakant. Michelfelder hatte im August 2015 die Leitung des Landeskriminalamtes Baden-Württemberg übernommen. Die Chefstelle im Aalener Polizeipräsidium wurde bis dato von Interims- und Vizepräsident Volker Schindler ausgeübt.

Der Ministerrat hatte den Personalvorschlag von Innenminister Gall gebilligt, heißt es in der Pressemitteilung. "Sie haben sich in Ihrer bisherigen Laufbahn, zuletzt als Vizepräsident beim Polizeipräsidium Ludwigsburg, für diese neue Aufgabe hervorragend qualifiziert", hob der Minister, an Eisele gewandt, hervor.

Mit Roland Eisele (58) bekomme das Präsidium Aalen einen versierten und sehr erfahrenen Polizeifachmann, der sich in verschiedenen Führungsfunktionen innerhalb der Polizei bewährt habe, so der Minister. Eisele wurde eine weitere Ehre zuteil. Aus der Hand des Innenministers erhielt er die Dankurkunde für sein 40-jähriges Dienstjubiläum. Sein Amt als Präsident des Polizeipräsidiums Aalen wird Roland Eisele heute, Mittwoch, antreten.