Rot am See Rohrturm soll saniert werden

Rot am See / PM 03.08.2015

Horst Herzig, Vorsitzender des Historischen Vereins "Bebenburger" in Rot am See, zog kürzlich bei der Hauptversammlung eine Bilanz der Arbeit im zurückliegenden Jahr, zu der ein Spendenaufruf für die Renovierung des Rohrturms, Ortstermine mit dem Landesdenkmalamt und dem Landratsamt, der Tag des offenen Denkmals am Rohrturm und diverse Führungen auf der Bebenburg und am Rohrturm zählten. Der Verein hat derzeit 161 Mitglieder in seinen Reihen.

Der Rohrturm, eine ehemalige Zollstation der Rothenburger Landhege, ist heuer ein großes Thema der "Bebenburger", die noch auf die Zusage des Landesdenkmalamtes zur Sanierung warten. Inge Vollweiter stellte das neue Informationsheft des Vereins vor, das Berichte und Bilder von Herbert Schüssler, Heinz Illich und Inge Vollweiter bietet. Das Heft gibt es beim Vorsitzenden Horst Herzig sowie in den Gasthöfen Lamm, Rössle und Adler in Rot am See. Am 8. und 9. August steht das erste Rohrturm-Marktzoll-Fest auf dem Programm.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel