Mainhardt Rohbauarbeiten für neuen Wasserturm kosten 722745 Euro

Mainhardt / HINZ 16.04.2016

Die Gemeinde Mainhardt lässt in Hohenstraßen einen neuen Wasserturm neben dem bereits bestehenden bauen. Der alte Wasserturm aus dem Jahr 1928 erfüllt heutige Anforderungen nicht mehr. Da eine Sanierung aus wirtschaftlichen und versorgungstechnischen Gründen ausgeschlossen war, fiel die Entscheidung für einen Neubau. Auf dem Dach soll außerdem eine Aussichtsplattform errichtet werden.

Der neue Wasserturm in zylindrischer Bauweise wird zehn Meter höher werden als der seitherige. Das Fassungsvermögen wird 400 Kubikmeter betragen, beim alten waren es lediglich 100 Kubikmeter. So werden die Druckverhältnisse auch für höher gelegene Bereiche im Versorgungsgebiet verbessert. Auch die Löschwasserreserve bekommt ein höheres Volumen.

In seiner jüngsten Sitzung hat der Gemeinderat die Rohbauarbeiten an die Firma Hans Fuchs aus Ellwangen zum Angebotspreis von 722745 Euro vergeben.

Der Beschluss für den Neubau fiel bereits im Sommer 2014 auf der Grundlage einer im Jahr 2011 in Auftrag gegebenen Trinkwasserkonzeption für das Gemeindegebiet. Das Land beteiligt sich mit 80 Prozent der förderfähigen Kosten.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel