Zeugen Rekonstruktion der Massenkarambolage läuft weiter

Ilshofen/Heilbronn / 26.02.2013
Recht aufwendig gestaltet sich die Arbeit für die Beamten der Ermittlungsgruppe "Turbolader" bei der Rekonstruktion des Unfallablaufes auf der A 6, Gemarkung Ilshofen.

Zahlreiche Vernehmungen müssen noch durchgeführt, die vorhanden Spuren und Erkenntnisse zusammengeführt und ausgewertet werden. In diesem Zusammenhang suchen die Unfallermittler nach weiteren Zeugen, die durch ihre Angaben zur Klärung der Unfallursache beitragen können. Wegen der Rauchentwicklung an einem Lkw haben die Beamten der Ermittlungsgruppe folgende Frage: Wer hat am Dienstag, 19. Februar, in der Zeit zwischen 12.20 Uhr bis 12.40 Uhr einen grün-silberfarbenen Geflügel-Lkw der Marke DAF mit CLP-Kennzeichen gesehen, an dem eine auffällige Rauchentwicklung erkennbar war. Info Hinweise nimmt die Autobahn- und Verkehrspolizei Heilbronn unter Telefon 0 71 34 / 51 30 oder die Autobahnpolizei Kirchberg, Telefon 0 79 04 / 9 42 60, entgegen.