Bad Mergentheim Reha vor Rente: Wieder in den Beruf zurückfinden

Experten informieren über Reha-Möglichkeiten: Katrin Müller, Dieter Bollenbach (Leiter der Haller Servicestelle für Rehabilitation), Regionaldirektor Helmut Hellstern, Roman Wieber und Marlen Pena (von links). Archivfoto: Harald Zigan
Experten informieren über Reha-Möglichkeiten: Katrin Müller, Dieter Bollenbach (Leiter der Haller Servicestelle für Rehabilitation), Regionaldirektor Helmut Hellstern, Roman Wieber und Marlen Pena (von links). Archivfoto: Harald Zigan
AB/PM 12.02.2014
Die gesetzliche Rentenversicherung ist die wichtigste Säule der Alterssicherung in Deutschland. Fast drei Viertel aller Bundesbürger sind durch sie geschützt - im Alter, bei verminderter Erwerbsfähigkeit sowie beim Tod von Angehörigen.

Auch die Rehabilitation nach Unfällen oder schweren Erkrankungen zählt zu den Aufgaben der Rentenversicherung.

Dabei gilt der Grundsatz "Reha vor Rente". Bevor eine Frührente gezahlt wird, wird alles dafür getan, um Menschen wieder ins Berufsleben zu integrieren.

Aber wann können Arbeitnehmer medizinische und berufsfördernde Leistungen in Anspruch nehmen? Am Messestand des Regionalzentrums der Deutschen Rentenversicherung bei der Vitawell erhalten Besucher Auskunft über Fragen rund um das Thema Rehabilitation.

Die Mitarbeiter der Deutschen Rentenversicherung informieren darüber, was Betroffene tun können, wenn sie aus gesundheitlichen Gründen ihren Beruf nicht mehr ausüben können. Sie erklären auch, unter welchen Umständen eine Familie die Gelegenheit hat, an einer sogenannten Familienrehabilitation teilzunehmen.

Am Messestand erhalten Interessierte außerdem Informationen über Anschlussmaßnahmen nach einem Krankenhausaufenthalt und Leistungen des betrieblichen Gesundheitswesens.

Am Stand der Deutschen Rentenversicherung ist am Sonntag, 9. März, zudem die Rehaklinik "Ob der Tauber" aus Bad Mergentheim zu Gast. Mitarbeiter der Fachklinik für Stoffwechselerkrankungen und Krebsnachsorge stellen Therapiekonzepte vor.

Info Telefon 07 91 / 97 13 00, Internet www.deutsche-rentenversicherung-bw.de