Oberrot Rastplatz: Zur Freude von Marder und Katzen

Der Rastplatz am Jakobsweg in Obermühle ist wirklich schön geworden, doch der installierte Müllkübel scheint den Mengen an Abfall nicht gewachsen zu sein. Rudolf Heizenreder bat im Gemeinderat nach einer Lösung zu suchen.
Der Rastplatz am Jakobsweg in Obermühle ist wirklich schön geworden, doch der installierte Müllkübel scheint den Mengen an Abfall nicht gewachsen zu sein. Rudolf Heizenreder bat im Gemeinderat nach einer Lösung zu suchen. © Foto: Peter Lindau
Oberrot / PETER LINDAU 24.07.2013
Der in Obermühle angelegte Rastplatz am Jakobsweg ist gelungen, aber die Müllentsorgung scheint etwas unterdimensioniert zu sein.

Der neue Rastplatz werde "sehr gut gepflegt", lobte Rudolf Heizenreder am Montagabend im Gemeinderat. Allerdings laufe der installierte Müllkübel schnell "voll und über". Das geschehe dann "zur Freude von Marder und Katzen", stellte das Ratsmitglied fest. Zudem bat Rudolf Heizenreder zu ermitteln, wer denn den Behälter regelmäßig leert. Seinem Wissen nach handelt es sich um eine Privatperson. Die Verwaltung wurde zudem gebeten zu prüfen, ob es nicht Sinn macht, an dieser Stelle einen zweiten Abfallbehälter aufzustellen. Bürgermeister Daniel Bullinger versprach der Sache nachzugehen und demnächst dem Rat zu berichten.