Ilshofen Rabatt auch für Kindergartenkind

Blick in die Eckartshäuser Gruppe "Tigerenten", in der Kleinkinder betreut werden. Archivfoto: Ute Schäfer
Blick in die Eckartshäuser Gruppe "Tigerenten", in der Kleinkinder betreut werden. Archivfoto: Ute Schäfer
Ilshofen / CLAUDIA KERN-KALINKE 07.08.2013
Einen Gebührennachlass für Eltern gibt es auch dann, wenn die Kleinkinder nicht beide in der Krippe sind, sondern eines von ihnen im Kindergarten ist. Das hat jetzt der Gemeinderat beschlossen.

Lange diskutierte der Gemeinderat darüber, ob es eine Familienermäßigung geben soll, wenn das erste Kind den Kindergarten besucht und das Zweitgeborene gleichzeitig in der Kleinkindkrippe betreut wird. Die Verwaltung hatte den Gebührennachlass nur für den Fall vorgesehen, dass zwei Kleinkinder gleichzeitig in die Krippe gehen. Dann sollten die Eltern für das erste Kind 186 Euro pro Monat für sechs Stunden Betreuung zahlen und 118 für das zweite.

Auf Vorschlag von Stadtrat Wolfgang Maas beschloss der Gemeinderat mit 13 zu 8 Stimmen, für das Kindergartenkind statt 95,80 Euro nur 61,80 Euro zu verlangen - wie sonst für das zweite Kind. Zwei Gemeinderäte enthielten sich bei der Abstimmung.

Auf die Krippengebühr gibt es keinen Rabatt. Ab 1. September kostet sieben Stunden Kleinkindbetreuung pro Tag 217 Euro im Monat, bei acht Stunden täglich liegt der Preis bei 248 Euro. Diese Gebühren sollen sich künftig automatisch dem Landesrichtsatz anpassen.