Hall/Karlsruhe Polizeipräsident Freisleben tritt Dienst an

Hall/Karlsruhe / SWP 27.08.2014
Der neue Leiter des Polizeipräsidiums Karlsruhe, Polizeipräsident Günther Freisleben, hat am Montag seinen Dienst in Karlsruhe angetreten. Er war zuvor auch Leiter des Polizeipräsidiums Schwäbisch Hall.

Seit 2012 war Günther Freisleben von der Landespolizei Baden-Württemberg zum Bundespolizeipräsidium abgeordnet und der europäischen Friedensmission Eulex im Kosovo zugewiesen. Dort leitete er die exekutive Polizei mit rund 1000 Beschäftigten aus verschiedenen europäischen Ländern.

In den Jahren davor nahm Günther Freisleben, seit 1976 bei der Polizei Baden-Württemberg, verschiedene Aufgaben und Führungsfunktionen im mittleren und gehobenen Dienst der Landespolizei wahr. Mit seinem Aufstieg in den höheren Polizeivollzugsdienst im Jahre 1994 übernahm er die Leitung des Sachgebiets Einsatz bei der damaligen Polizeidirektion Ludwigsburg. 1995 wechselte Freisleben zur Polizeidirektion Schwäbisch Hall und wurde dort Leiter der Schutzpolizei. Nach drei Jahren im Innenministerium kehrte er 2000 zurück nach Schwäbisch Hall und leitete fortan den Führungs- und Einsatzstab der Polizeidienststelle. Ab 2001 wurde er Leiter der Außenstelle der Akademie der Polizei in Wertheim. Von dort aus erfolgte 2004 seine erste Abordnung in einen internationalen Auslandseinsatz. 2005 nahm er die Aufgabe des leitenden Beraters im serbischen Teil der Polizeimission der EU in Bosnien-Herzegowina wahr. 2006 kehrte er nach Baden-Württemberg zurück und übernahm die Leitung der Haller Polizeidirektion. Neben seiner dienstlichen Tätigkeit legte Freisleben in Wirtschaftswissenschaften, Erwachsenenbildung und Wirtschaftsrecht einen Masterabschluss ab.

Der 57-Jährige ist verheiratet und Vater von drei erwachsenen Kindern. Derzeit lebt Freisleben mit seiner Frau noch in Bühlerzell. Doch ist es ihre gemeinsame Entscheidung, dass auch Karlsruhe ein fester Lebensmittelpunkt werden soll. "Wir haben uns in Karlsruhe bereits eine Wohnung genommen und erste Möbel bestellt. Wir freuen uns sehr auf Karlsruhe, auch wenn wir unser Haus in Bühlerzell nicht verkaufen", sagt der neue Polizeipräsident.