Wie die Polizei mitteilt, haben Unbekannte in der Nacht zum Dienstag in Burgstetten zwölf Zwergkaninchen erschlagen. Die Tiere waren in einem Stall hinter einem Wohnhaus im Grabenweg untergebracht gewesen. Die Besitzerin fand die Kaninchen am Dienstagmorgen tot im Stall und verständigte die Polizei. Bei den Tieren wurde ein Holzpfosten aufgefunden, der offensichtlich die Tatwaffe war. Die Polizei Backnang ermittelt wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz und bittet unter der Telefonnummer 07191/9090 um Zeugenhinweise.