Vellberg Pflegeheim statt Bankschalter

SWP 31.07.2013
Ein Praktikum im Kindergarten oder Tierheim? Vier Azubis der Sparkasse Hall-Crailsheim haben sich für drei Tage im Pflegestift entschieden.

Es ist üblich, dass die Auszubildenden der Sparkasse im ersten Ausbildungsjahr ein dreitägiges Sozialpraktikum absolvieren. Eine Mitarbeiterin des Pflegestifts Vellberg, die zusätzlich noch in der Sparkasse tätig ist, schlug vor, das Praktikum - anstatt im Kindergarten oder im Tierheim - im Pflegeheim in Vellberg zu machen. Die Azubis waren begeistert.

Schnell stellten sie Kontakt mit dem Pflegedienstleiter Manfred Wieland her, um alles zu besprechen. Laura Keck, Jasmin Seibold, Kathrin Mares und Meltem Bakay gingen das Projekt mit Feuereifer an. Sie schneiderten Sitzkissen für die Bänke im Eingangsbereich. Dafür besorgten sie Stoff, Nadeln, Faden und Schaumstoff. Dann rückten sie mit einer Nähmaschine und großem Tatendrang an. Die Bewohnerinnen des Pflegestifts überwachten alles ganz genau und gaben Nähtipps. Nach drei Tagen war das Werk fertig: Zwei große Kissen pro Bank, die die Auszubildenden mit viel Spaß genäht hatten.