Brettheim Pfarrer und Schüler sagen Ade

Der Brettheimer Grundschulchor begrüßte die Gäste mit einer gelungenen Sangeseinlage. Privatfoto
Der Brettheimer Grundschulchor begrüßte die Gäste mit einer gelungenen Sangeseinlage. Privatfoto
PM 03.08.2013
Eine ganz andere Art der Begrüßung hatte sich Martina Staubach, Rektorin der Brettheimer Grundschule, für das diesjährige Schulfest ausgedacht. Bei diesem gab es zahlreiche Abschiede - und Tränen.

Der Schulchor übernahm die Begrüßung und sang den Eltern, Großeltern und weiteren Gästen "Wir freuen uns, seid willkommen. . .". Martina Staubach durfte sich über eine bis auf den letzten Platz gefüllte Festhalle freuen, dankte "ihren" Kindern für die nette Eröffnung und grüßte alle Besucher und Mitwirkenden. Beim Rückblick auf das Schuljahr bezog sie die Schülerinnen und Schüler auf besondere Weise mit ein.

Nicole Kuhnert, die einige Wochen an der Schule unterrichtet hatte, wurde verabschiedet.

Der Schulchor, begleitet von Pfarrer Hans-Gerhard Hammer am Keyboard, stimmte an diesem sommerlichen Tag auf den Urlaub ein. "An der Nordseeküste" und "Pack die Badehose ein" entführten so manchen in Gedanken ans warme Meer und an den Strand. Das Publikum ließ sich von den lockeren Rhythmen anstecken und klatschte fröhlich mit.

Unter dem Motto der vier Jahreszeiten stellten die Erstklässlerinnen und Erstklässler den Frühling vor. Die Klassen 3a und 3b zeigten sich als coole Typen und führten zu Ehren des Herbsts einen Rap auf. Die vierte Klasse durfte im Hochsommer mit Mütze und Schal auf die Bühne, um den Winter als vierte Jahreszeit zu würdigen. Dabei konnten sie ihre schon erworbenen Englischkenntnisse zum Besten geben.

Nachdem die Flötengruppe der Drittklässlerinnen und Drittklässler ihr Können dargeboten hatte, wurde die ganze Schulgemeinschaft auf die Bühne gebeten. Mit viel Wehmut aber auch großem Dank verabschiedeten alle Kinder und Lehrerkolleginnen den langjährigen Religionslehrer Pfarrer Hans-Gerhard Hammer. Er begann seinen Dienst in Brettheim bereits 1978. Die Schüler trugen von Hammer komponierte Ohrwürmer vor. So mancher musste sich bei diesem rührenden Abschied eine Träne von der Wange wischen. Der Pfarrer darf in Kürze seinen wohlverdienten Ruhestand antreten.

Auch die Flötenspieler der vierten Klasse brachten zu Gehör, was sie im letzten Schuljahr gelernt hatten. Anschließend wurden die Viertklässlerinnen und Viertklässler verabschiedet, die nun ihre vertraute Grundschule verlassen.

Bei herrlichem Wetter ging das Fest anschließend auf der Schulwiese weiter. Eine Spielstraße bot dem Kindern viel Spaß.

Gute Bewirtung mit Kaffee und Kuchen sowie gegrillten Würstchen und Getränken sorgten für einen schönen Ausklang des Schulfestes. Nun dürfen sich alle auf die wohlverdienten Sommerferien freuen.