Beim Bartholomämarkt in Rot am See/Beimbach steht in diesem Jahr die 13. Auflage des Schlepper- und Nutzfahrzeuge-Oldtimertreffens auf dem Programm. Der Bartholomämarkt, der vom 24. bis 25. August stattfindet, gehört zu den ältesten in Hohenlohe. Seine erste urkundliche Erwähnung datiert auf 1434; er ist damit mindestens so alt wie die Muswiese.

Eine Erfindung neueren Datums ist dagegen das Oldtimertreffen, das im Jahr 2000 zum ersten Mal stattfand und sich zu einem der größten Treffen dieser Art in der Region entwickelt hat. Im vergangenen Jahr verzeichnete Ortsvorsteher Karl Schüler mit 300 Teilnehmern einen neuen Rekord. Auch heuer haben sich wieder viele Teilnehmer angemeldet.

Den Auftakt zum Bartholomämarkt gibt heute Abend die "Drunken Horse Band" aus Oy-Mittelberg im Allgäu. Sie wartet mit Country, Country-Rock und Bluesgrass auf. Unterstützung finden die Musiker bei der Linedance-Gruppe Tumbleweeds", die an diesem Abend auftreten. Am Samstagabend geht es noch zünftiger zu - beim bayerischen Abend mit den Rodheimer Musikanten. Die Marktstände sind am Samstag ab 12 Uhr, am Sonntag ab 11 Uhr geöffnet.