Landkreis ÖDP im Kreis will klare Abgrenzung zu den Grünen

Landkreis / SWP 20.03.2013
Bei der Hauptversammlung des Kreisverbands der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) wurde Jürgen Haag einstimmig zum Vorsitzenden gewählt.

In seinem Jahresbericht würdigte Vorsitzender Jürgen Haag aus Lorenzenzimmern insbesondere den Gesprächsabend zum Thema "Kinder, Krippe, Knete, . . ." mit Hans-Gerd Pelzer aus Ansbach.

Turnusmäßig stand danach die Wahl des Vorstands an. Jeweils einstimmig wurden gewählt: Jürgen Haag, Vorsitzender; Rainer Ertl, stellvertretender Vorsitzender; Reinhold Hornung, Schatzmeister; Friedrich Zahn und Stefan Jung zu Beisitzern.

"Rechtzeitig zur Bundestagswahl und den nächstjährigen Kommunalwahlen konnte sich die ÖDP durch die Wahl von Jürgen Haag wieder neu festigen und die Schwerpunkte der Bundestagswahl festlegen", heißt es in einer Pressemitteilung. Wichtig erscheine den Mitgliedern, dass sich die ÖDP in ihrem Wahlprogramm in einigen Punkten "gravierend" vom Bündnis 90/Die Grünen und den anderen Volksparteien unterscheidet und somit eine ökologische und auch christliche Wahlalternative darstelle. Zudem konnten sich die bei der Versammlung anwesenden Mitglieder mit den beiden Kreisräten der ÖDP, Friedrich Zahn und Peter Gansky, über aktuelle Kreistagsthemen austauschen.